Einer der Hauptgründe, warum Sydney sowohl von Einheimischen als auch von Reisenden so geliebt wird, ist die schöne Küste, die die Stadt umgibt. Paradiesische Strände, Felsenpools und Klippen sorgen dafür, dass die beruhigende Natur buchstäblich nur einen Steinwurf von der geschäftigen Stadt entfernt ist. Die vielen Spaziergänge an der Küste sind ein äußerst beliebtes Wochenend destination für den ambitionierten Geschäftsmann und die ehrgeizige Frau, um eine Pause vom geschäftigen Büroleben zu machen. Darüber hinaus bieten die meisten Spaziergänge an der Küste auch einen atemberaubenden Blick auf den Hafen mit seiner berühmten Sydney Opera House und natürlich der berühmten Harbour Bridge.

Neben schönen Spaziergängen hat die Stadt auch viele coole Dinge zu bieten. Ihr könnt leicht ein halbes Jahr in der Stadt bleiben und noch nicht alles getan und erlebt haben. Wir verstehen, dass ihr wahrscheinlich etwas kürzer in Zeit seid als 6 Monate. Deshalb haben wir eine Auswahl speziell für Euch getroffen. Das sind Sydneys 8 absolute Highlights, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet:


1. Opera House Sydney

Ohne Zweifel das berühmteste Highlight von Sydney! Setzt euch in die Sonne im nahegelegenen Botanischen Garten oder macht einen sehr informativen Rundgang durch das Gebäude selbst. Habt ihr etwas mehr Geld zum Ausgeben? Schaut nach Tickets für eine der Shows oder Aufführungen während eures Aufenthaltes in Sydney.


2. Sydney Harbour Bridge

Diese weltberühmte Brücke liegt direkt hinter dem ebenso berühmten Sydney Opera House. Möchtet ihr die besten Sofortaufnahmen von beidem machen? Dann nehmt eine der Fähren durch den Sydney Harbour. Schön und günstig, auf der Fähre könnt ihr vom Wasser aus einen herrlichen Blick über die Stadt genießen! Etwas mehr Zeit zu Verbringen? Dann nehmt die Fähre nach Manly oder Torango Zoo, um einen schönen Küstenspaziergang zu machen.


3. Botanischer Garten

Dieser Märchengarten ist eine paradiesisch grüne Oase im Herzen der Stadt. Ein Spaziergang durch den Garten, der am Sydney Opera House endet, ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Besuchs in dieser Metropole. Der 1788 gegründete Garten ist 30 Hektar Blumen- und Pflanzenpracht und eine wunderbare Flucht vor dem geschäftigen Stadtleben.


4. The Rocks

Kurz nach der Gründung Sydneys kam die Stadt in volle Blüte und schon 1822 war das Gebiet von einem Gefangenenlager zu einer wahren Stadt mit Banken, Straßen und einer (sehr talentierten) Polizei geworden. Ein Spaziergang durch die Viertel The Rocks und Circular Quay bietet eine gute Show dieser frühen Blütezeit von viktorianischer Zeit.


5. Bondi Beach

Vielleicht der berühmteste Strand Australiens. Entdeckt eure Idole von Bondi Rescue oder entspannt euch einfach, um euch von einem langen Flug oder einer wilden Nacht in der Stadt zu erholen.


6. Sydney Tower

Genießt einen atemberaubenden 360-Grad-Blick auf diese Metropole. Der Sydney Tower dreht sich sehr langsam, so dass ihr keinen einzigen Blick verpassen müsst. Ihr könnt den Turm gegen Bezahlung des Eintrittspreises besichtigen oder, als echter Deutscher, kostenlos in die Bar an der Spitze des Turms gehen und hier zum gleichen Preis einen Drink genießen.


7. Australisches Museum

Das Australian Museum ist das bekannteste Museum der Stadt mit Exponaten aus den Bereichen Nationalgeschichte, Naturkunde, Ökologie, Kultur der Aborigines und vielem mehr. Das Museum ist so groß, dass man hier leicht einen ganzen Tag verbringen kann. Absolutes Highlight für alle, die mehr über Australien erfahren möchten.


8. Küstenwanderungen

Sydney ist von den schönsten Küstenlandschaften umgeben. Es ist schön, sich durchpusten zu lassen und dem busy Stadtleben zu entkommen. Die meisten Spaziergänge an der Küste bieten auch einen atemberaubenden Blick auf den Hafen mit seiner berühmten Sydney Opera House und natürlich der Harbour Bridge. Beliebte Küstenwanderwege von Sydney sind:

  • Manly zur Spit Bridge - 10 km
  • Toranga Zoo zur Chowder Bay - 5 km

Ihr fragt euch, welche Spaziergänge mehr Spaß machen? Schaut im nächsten Touristeninformationszentrum vorbei oder schaut euch auf der Website der Wildnisspaziergänge um.