Die Hauptstadt des Northern Territory begann einst als Vorposten des weißen Australiens. Im Laufe der Jahre hat sich Darwin zu einer lustigen, lebendigen Stadt entwickelt, in der man (besonders in der Winter- und Trockenzeit) genug tun und erleben kann. Wie Bienen zu Honig ziehen viele Reisende zu dieser Jahreszeit in die Stadt, um die nahegelegenen Nationalparks Litchfield und Kakadu zu besuchen. Hier sind die 4 schönsten Dinge, die man in Darwin tun kann UND das beste daran: Alle kostenlos!

 

Sonnenuntergang am Mindil Beach Markt in Darwin

 


1. Mindil Markt

Zwischen April und Oktober, Donnerstags oder Sonntags, besucht den Mindil Market. Dieser Markt am Mindil Beach, auch Vestey's genannt, ist eine Walhalla für Liebhaber der asiatischen Küche und vieles mehr!

 

 

 

2. Museum und Kunstgalerie des Northern Territory

An regnerischen - oder heißen Tagen (es lebe die Klimaanlage) ist es gut, das Museum und die Kunstgalerie des Northern Territory zu besuchen (freier Eintritt). Dieses Museum besteht aus 5 Abteilungen, in denen ihr viel über die Kunst und Kultur der Aborigines erfahren könnt. Verpasst nicht Sweetheart, ein 5 Meter langes, gefülltes Salzwasserkrokodil.

Aboriginal Kunst in der Kunstgalerie im Northern Territory

Foto: Pixabay

Ein weiteres lustiges (und kostenloses) Museum ist das Fannie Bay Gaol Museum, wo ihr die alten Zellen und Galgen der Stadt sehen könnt.

 

3. Werftgelände

Am Ende eines heißen Tages könnt ihr bei einem Bier oder Wein auf einer der vielen Terrassen entlang des Wharf Precinct euren Durst löschen.  Nach dem verheerenden Wirbelsturm Tracy wurde dieses schöne Viertel für mehr als eine Milliarde Euro renoviert und das Ergebnis ist beeindruckend. Es gibt sogar ein Wellenbad für Surfer!

 

Bier gezapft

Foto: Pixabay

 

4. Bear Can Regatta

Bist du im August in Darwin? Verpasst nicht die Beer Can Regatta, bei der Dutzende von Booten und Flößen gebaut werden, ihr habt es erraten, aus Bierdosen. Wie australisch kann ein Festival sein?

 

 

5. Kostenlose Schwimmbäder

In Darwin können die Temperaturen bis in schimmernde Höhen steigen. Glücklicherweise können Sie sich in den kostenlosen Swimmingpools von Darwin in der Stadt abkühlen. Unser persönlicher Favorit ist zweifellos das Leanyer-Schwimmbad. Mit über 300 Metern Wasserrutschen, Picknickplätzen, Unterkünften und schönen Pools für Jung und Alt ist es toll, an einem heißen Tag zu bleiben.

 

Kinder im Schwimmbad auf der Rutsche

 

Bist du neugierig, was es sonst noch in Darwin zu tun gibt? Oder hast du eigene Tipps? Schick uns eine Nachricht!