Hobart

Hobart ist DER Ausgangspunkt, um Tasmanien kennenzulernen. Diese niedliche Stadt ist der Ausgangspunkt für die meisten Tages- und Mehrtagestouren durch Tasmanien. Tasmanien ist auch als der kleinere Bruder Neuseelands bekannt. Du kannst großartige Spaziergänge machen, schöne Touren mit dem Auto und viel Ruhe und Raum genießen. Die Natur ist wirklich großartig! Endlose Wälder, Berge, Klippen, atemberaubende Strände, Seen, Hochebenen.

Tasmanien hat alles! Und auch in Hobart selbst gibt es viel zu erleben! Bleibt mindestens 1 bis 2 Tage, um die Kultur und Geschichte der Stadt zu erkunden. Die größte Attraktion der Stadt ist zweifellos: MONA. Museum für Moderne und Neue Kunst. Jedes Jahr zieht das Museum Tausende von Besuchern aus aller Welt an. Die Fähre zu diesem Museum ist ein tolles Erlebnis an sich. Setz dich auf ein Plastikschaf, genießt den Blick auf die Bucht und bestaune die verrückteste Kunst an Bord. Im Museum selbst kannst du eine Audioführung und eine "Reise" durch alle Kunstwerke dieses exzentrischen Museums unternehmen. Wir müssen ehrlich sein; es ist sicherlich nicht für jeden, aber wenn Du aufgeschlossen und kreativ bist, dann ist es während deines Besuchs in Hobart wirklich ein Muss.

Am Samstag müsst ihr auf den Salamanca Market, einer Sammlung von Kunsthandwerk, Essen, Musik und Street Artists. Verpass nichts in Hobart? Dann lese hier die 4 größten Highlights dieser südlichsten Stadt Tasmaniens.

instagram-logo

#deutsching

Share your experience