Viele Jahre lang war Adelaide das arme Kind Australiens. Völlig ungerechtfertigt! In Adelaide und Umgebung könnt ihr ein paar Tage oder Wochen verbringen, besonders wenn ihr alles sehen möchtet. Besucht eines der vielen Museen und Galerien der Stadt. Bestaunt die riesige Sammlung alter Bücher in der Nationalbibliothek (freier Eintritt) oder erfahrt mehr über die nationale (Natur-)Geschichte des Landes im South Australian Museum. Die Käufer können die vielen kleinen Boutiquen in der Stadt bewundern. Hier könnt ihr handgemachten Schmuck und Kleidung kaufen. Halt an einem heißen Sommertag bei 48 Geschmacksrichtungen an und testet den besten Eishersteller Australiens! Beste Wahl: Karamell-Birnen-Walnuss-Gorgonzola-Eiscreme. Ja, wir wissen, dass es unglaublich schmutzig klingt, aber vertraut uns! Es ist ein absoluter Gewinner.

 

Als ob das noch nicht genug wäre, ist Adelaides echter Charme nicht einmal so sehr in der Stadt selbst, sondern umso mehr in diesem süßen kleinen Ort. Besucht eine Weinprobe im Barossa-Tal oder im Mclaren-Tal. Genießt ein köstliches burgundisches Essen in den märchenhaften Adelaide Hills oder nehmt die Fähre zur unglaublich schönen Kangeroo Island!

 

Highlights, die ihr in Adelaide nicht verpassen solltet.

Es gibt unzählige Highlights rund um Adelaide, die ihr unbedingt sehen solltet! Fahrt mit dem Fahrrad zu den Weinbergen, probiert Australiens bestes italienisches Eis mit 48 Geschmacksrichtungen, besucht eines der vielen Festivals oder der schönen Museen der Stadt. Adelaide hat für jeden etwas zu bieten.


Torrens River

Nehm ein kostenloses Fahrrad bei Bike SA auf der Carrington Street und fahrt zum Torrens River. Lust auf einen gemütlichen Tag am Strand? Dann fahr zum touristischen Glenelg Beach oder zum Lieblingsort der Einheimischen, Henley Beach. Mittagessen mit Meerblick ist in Malobo am Henley Square erhältlich. Genieße lokale Köstlichkeiten wie gebratenen Scamorza-Käse oder gebratenen Barossa Valley-Schinken. Du möchtest ein Dessert danach? Dann überquert die Straße zu den Swedish Tarts. Ein Blick auf alle leckeren Köstlichkeiten an der Theke lohnt sich schon! 


Schwimmen mit wilden Delfinen

Du kannst mit wilden Delfinen schwimmen bei Temptation Sailing am Strand von Glenelg am Marina Pier, dessen Besitzer behauptet, dass er in den 15 Jahren seines Lebens IMMER Delfine entdeckt hat. Wenn ihr die ersten seid, die keine sehen, bekommt ihr die Tour erstattet.


Mount Lofty

Eine schöner Roadtrip mit dem eigenen Auto beginnt am Aussichtspunkt des Mount Lofty. Genießt einen schönen Blick über die Stadt und nehmt dann die Landstraßen in Richtung Adelaide Hills vorbei an rustikalen Dörfern, Weinbergen und endlosen grünen Feldern. Verkostet nicht nur köstliche Weine, sondern auch traditionell zubereitete lokale Produkte wie Käse von Euterfreuden in Hahndorf oder Woodside Cheese Wright. Frische Äpfel für den kleinen Hunger warten darauf, an den vielen Obstständen entlang des Weges mitgenommen zu werden.


Die Weinberge rund um Adelaide

Weinliebhaber können sich in Adelaide verwöhnen lassen. Mit nicht weniger als 4 Weinregionen in der Stadt kann ein langes Wochenende problemlos für eine Weinprobe genutzt werden. Barossa Valley ist die bekannteste Region, aber McLaren Vale und Clare Valley sind mindestens genauso schön.

Sei gewarnt: In Australien sind die Bußgelder für Alkohol am Steuer enorm. Die Polizei verdient daher gute Einnahmen an der Durchführung von Alkoholtests in der Region. Glücklicherweise können die Weinberge auch ohne eigenen Transport sehr gut besucht werden.


An einem sonnigen Tag ist das Radfahren DIE perfekte Art, Weine zu verkosten. Die Gegend um Mclaren Vale ist ziemlich flach und die Weinberge liegen dicht beieinander, ideal für Radtouren, besonders wenn man schon einen Schluck genommen hat. Das kleine Familienunternehmen Oxygen Cycles vermietet Fahrräder zu einem sehr günstigen Preis inklusive Fahrradkarte und befindet sich zentral gegenüber der Bushaltestelle.